Buch-Cover

Alles Ostern, oder was?!

Von: dpa

Meldung vom 03.04.2012

Ab Klasse 3  

Quiz von Susan Schädlich

Quiz wurde 6218-mal bearbeitet.

Bewertung:
Berlin (dpa) - Feiern die Menschen auf der Osterinsel das ganze Jahr Ostern? Und läuten die Osterglocken nur an den Feiertagen? Was diese und andere Oster- Wörter tatsächlich mit Ostern zu tun haben, erfährst du hier:

Osterinsel: Das hört sich gut an. Aber dort wird nicht das ganze Jahr über Ostern gefeiert. Die Insel heißt so, weil sie an einem Ostersonntag von einem Seefahrer aus den Niederlanden entdeckt wurde. Der Seefahrer gab der Insel dann diesen Namen. Das war am 5. April im Jahr 1722, also vor fast 300 Jahren. Die Insel liegt im Pazifischen Ozean, zwischen Südamerika und Australien. Sie gehört zum Land Chile in Südamerika.

Osterglocken: Zu Ostern läuten in den Kirchen die Glocken. Aber diese Glocken sind mit dem Wort nicht gemeint - sondern Blumen. Sie heißen auch Gelbe Narzissen. Sie blühen um Ostern herum in Parks und Gärten. Ihre Blüten erinnern an Glocken.

Osterburken: Das ist eine Stadt in Baden-Württemberg. Ihr Name hat nichts mit Ostern zu tun. In der Stadt geht man davon aus, dass mit dem alten Wort Oster die Himmelsrichtung Ost gemeint ist. Denn in der Region gibt es noch ein anderes Burken: Neckarburken. Und weil Osterburken mehr im Osten liegt als Neckarburken, bekam es wohl den Zusatz zum Namen.

Osterland: Liegen hier überall Ostereier herum? Leider nein! Osterland ist eine alte Landschaft in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Welcher Hase legt Eier?
Hasen legen keine Eier, oder? Doch, es gibt einen. Und der heißt Seehase. Das ist aber gar kein Hase - sondern ein Fisch. Mit seinem plumpen Körper sieht er wie ein Fisch aus der Urzeit aus. Das Meerestier wird etwa 60 Zentimeter groß. Es lebt in der Nordsee und in der Ostsee sowie im Nordatlantik.
Seehasen schwimmen nur wenig. Sie halten sich in der Nähe der Küste in relativ flachem Wasser auf. Die Tiere haben einen Saugnapf am Bauch. Damit können sie sich an Steine und Pfähle anheften. So werden sie nicht mitgerissen, wenn die Strömung stark ist.
Im Frühjahr legt jedes Weibchen extrem viele Eier im Wasser ab.
Nach oben