Buch-Cover

Kurz vor WM-Start: Kleiner Schock für Jogis Jungs

Von: dpa

Meldung vom 09.06.2014

Ab Klasse 3  

Quiz von Silke Fokken

Quiz wurde 7075-mal bearbeitet.

Bewertung:
Santo André (dpa) - Nur noch kurze Zeit bis zum Anpfiff: Am 12. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Fans haben schon lange darauf gewartet. Und auch die deutschen Fußballer und ihr Trainer Joachim Löw - auch Jogi genannt - fieberten darauf hin. Jetzt geht es endlich los. Das deutsche WM-Team ist in Brasilien angekommen und freut sich aufs Turnier. Vorher musste die Mannschaft allerdings noch einen kleinen Schock verkraften.

Wenige Tage vor dem WM-Start fiel der Turbo-Dribbler Marco Reus aus. Der Dortmunder verletzte sich beim Länderspiel gegen Armenien das Sprunggelenk. So schwer, dass Reus bei der WM in Brasilien nun nicht wie geplant über den Rasen stürmen kann. "Für uns war es ein Schock", sagte der Bundestrainer Joachim Löw. Denn Reus galt als wichtiger Spieler für das Turnier. "Marco war super drauf. Er hat vor Spielfreude gesprüht", meinte Löw. Auch der Spieler Miroslav Klose sagte: "Das ist bitter für uns und natürlich für ihn."

Wie tief enttäuscht er ist, erzählte Marco Reus in einem Interview: "Ein Traum ist von einer zur anderen Sekunde geplatzt", sagte der 25 Jahre alte Fußballer. Der deutschen Mannschaft wünschte er trotzdem "viel Glück". Und die Teamkollegen versuchten Reus zu trösten: "Kopf hoch, Marco", sagte Mesut Özil. Und Lukas Podolski versprach: "Wir werden unser Bestes geben für dich in Brasilien."

Für den Fußballer Shkodran Mustafi bedeutet das WM-Aus von Reus eine große Chance. Denn Löw nahm den 22 Jahre alten Spieler nun als Ersatz für den Dortmunder mit zur WM. "Es tut mir sehr leid für Marco, aber ich freue mich natürlich, dass ich dabei sein kann", sagte Mustafi. Kurz danach war klar, dass auch der Top-Torwart Manuel Neuer trotz einer Schulterverletzung einsatzfähig ist. Und so startet das deutsche WM-Team mit guten Gefühlen ins Turnier.

15 Stunden waren die Spieler mit Flugzeug, Bus und Fähre unterwegs. Dann kamen sie am 8. Juni im Campo Bahia in Brasilien an - und wurden begeistert empfangen. Kinder sangen, klatschten und jubelten den deutschen Fußballern zu. "Wir alle haben diesen Moment immer herbeigesehnt", sagte Löw kurz nach der Ankunft. "Die WM hat für uns jetzt begonnen. Jetzt geht's los." Am 16. Juni tritt Deutschland gegen Portugal an.



Kader Fußball-Weltmeisterschaft, Gruppe G: Deutschland:

Tor:
1 Manuel Neuer, Bayern München, 27.03.1986
12 Ron-Robert Zieler, Hannover 96, 12.02.1989
22 Roman Weidenfeller, Borussia Dortmund, 06.08.1980

Abwehr:
2 Kevin Großkreutz, Borussia Dortmund, 19.07.1988
3 Matthias Ginter, SC Freiburg, 19.01.1994
4 Benedikt Höwedes, FC Schalke 04, 29.02.1988
5 Mats Hummels, Borussia Dortmund, 16.12.1988
15 Erik Durm, Borussia Dortmund, 12.05.1992
16 Philipp Lahm, Bayern München, 11.11.1983
17 Per Mertesacker, FC Arsenal, 29.09.1984
20 Jérôme Boateng, Bayern München, 03.09.1988
21 Shkodran Mustafi, Sampdoria Genua, 17.04.1992

Mittelfeld:
6 Sami Khedira, Real Madrid, 04.04.1987
7 Bastian Schweinsteiger, Bayern München, 01.08.1984
8 Mesut Özil , FC Arsenal, 15.10.1988
9 André Schürrle, FC Chelsea, 6.11.1990
10 Lukas Podolski, FC Arsenal, 04.06.1985
13 Thomas Müller, Bayern München, 13.09.1989
14 Julian Draxler, FC Schalke 04, 20.09.1993
18 Toni Kroos, Bayern München, 04.01.1990
19 Mario Götze, Bayern München, 03.06.1992
23 Christoph Kramer, Bor. Mönchengladbach , 19.02.1991

Angriff:
11 Miroslav Klose, Lazio Rom, 09.06.1978

Trainer:
Joachim Löw, 03.02.1960
Nach oben