Jaromir (Bd. 3)
Jaromir bei den Mammutjägern

Von: Wiesner, Heinrich

2000 Zytglogge Verlag

ISBN‑10: 3-7296-0608-5
ISBN‑13: 978-3-7296-0608-1

Ab Klasse 5  

Quiz von Dominik Spescha

Quiz wurde 1102-mal bearbeitet.

Bewertung:
Chinesische Legenden erzählen, dass große Meister in ihre Bilder hineingingen und darin verschwanden. Diese Fähigkeit besitzt auch Jaromir. Konzentriert er sich lange genug auf ein Bild, verschwindet er darin und taucht am gewünschten Ort wieder auf. Nach dem Besuch bei den Rittern und ein Jahr später in einer mittelalterlichen Stadt, geht es diesmal viel weiter zurück: 30.000 Jahre. Was für eine Zeitreise! Nach dem Studium des großartigen Bildbands "Grotte von Chauvet" ist er von deren Höhlenmalerei so begeistert, dass ihn nichts mehr halten kann. Er muss das Leben unserer Vorfahren kennen lernen, allein schon wegen der Mammutjagd, an der er sich beteiligen will. Für alle Fälle nimmt er eine Pistole mit: die wilden Tiere! Zunächst aber begegnet er Menschen wie du und ich, die ihm in praktischen Dingen weit überlegen sind: im Speerwurf, im Jagen, Schlachten, Fischen, in der Pilz- und Kräuterkunde, auch in der Kunst des Malens und Schnitzens. Und was er alles erlebt: Mit der Pistole kann er im letzten Moment seinen Freund Amuk vor einem Wisent retten. Nach der Verletzung durch den Eber pflegt ihn die schöne Heilerin Tulla. Das größte Erlebnis aber bleibt die Mammutjagd. Nein, da wird keine Grube gegraben, wie es im Lesebuch steht. Die Jäger stellen es schlauer an. Als Internetfreak ist es für Jaromir logisch, dass er seine Erlebnisse bei den Cromagon-Menschen in der Homepage präsentiert. Dank Jaromirs Zeitreise erfährt der interessierte Leser von 9 bis 99, dass die damaligen Menschen viel fortgeschrittener waren, als wir bis dahin glaubten.
Wiesners lebendig geschriebener Schülerroman räumt auf mit Irrtümern und lässt die Menschen der Eiszeit in neuem Licht erscheinen.
Nach oben