"Abendlied" (Gedicht aus: Warum sollt ich mich denn grämen: Paul Gerhardt - Leben und Dichten in dunkler Zeit)

Von: Gerhardt, Paul; Rödding, Gerhard

2006 Aussaat Verlag

ISBN‑10: 3-7615-5477-X
ISBN‑13: 978-3-7615-5477-7

Jugendbuch 7. - 10. Klasse  

Quiz von Albert Hoffmann

Quiz wurde 704-mal bearbeitet.

Bewertung:
Hinweis: Dieses Quiz enthält zehn Fragen.

Paul Gerhards "Nun ruhen alle Wälder" wurde zu einem klassischen Abendlied, an dem sich viele spätere Dichter orientierten,
nicht zuletzt Matthias Claudius mit "Der Mond ist aufgegangen".
Seit nahezu vierhundert Jahren wird es gesungen. Es findet sich in kirchlichen Gesang- sowie in Volksliederbüchern.


Nun ruhen alle Wälder (Paul Gerhard)

Nun ruhen alle Wälder,
Vieh, Menschen, Städt' und Felder,
es schläft die ganze Welt.
Ihr aber, meine Sinnen,
auf, auf, ihr sollt beginnen,
was eurem Schöpfer wohlgefällt.

Wo bist du, Sonne, blieben?
Die Nacht hat dich vertrieben,
die Nacht, des Tages Feind.
Fahr' hin, ein andre Sonne,
mein Jesus, meine Wonne,
gar hell in meinem Herzen scheint.

Auch euch, ihr meine Lieben,
soll heute nicht betrüben
kein Unfall noch Gefahr.
Gott lass euch selig schlafen,
stell euch die güldnen Waffen
ums Bett und seiner Engel Schar.

(Auswahl: drei Strophen)

(Dieses Quiz hat 10 Fragen.)
Nach oben