Adalbert Stifter

Kinder- und Jugendbücher aus dem Raum Böhmen und Mähren (Tschechien)

Stifterdenkmal in Oberplan
(Foto: Marie Cifreundová)

Der Böhmerwald galt lange Zeit als düster und geheimnisvoll, als ein Gebiet, in dem Schurken, zwielichtige Gestalten und schräge Typen zuhause sind. Der deutsche Dichter Friedrich Schiller lokalisierte seine "Räuber" in diesem Wald und Carl Maria von Weber siedelte die okkulten Szenen seines "Freischütz" ebenso hier an. In ihnen verschrieb Kaspar seine Seele dem Teufel, zusammen mit Max goss er in der Wolfsschlucht sieben magische Kugeln.

Nicht so Adalbert Stifter. Er, selbst ein Geschöpf dieses Waldes, liebte ihn und hätte ohne ihn nicht sein können. Seine Protagonisten sind mit diesem dunklen Wald verwachsen.
(zusammengestellt von: Albert Hoffmann)

Zurück zur Übersicht

Nach oben