Fünf Jahre vermisst: Charly ist wieder da!

Von: dpa

Meldung vom 08.12.2015

Ab Klasse 3  

Quiz von Silke Fokken

Quiz wurde 6632-mal bearbeitet.

Bewertung:
Schlüsselfeld (dpa) - Die Geschichte klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Fünf Jahre lang war ein kleiner Hund namens Charly verschwunden. Jetzt kam er völlig überraschend wieder zu seiner Familie in Österreich zurück. Er ist nur etwas verändert.

Charly war im Jahr 2010 in Schlüsselfeld in Bayern plötzlich weg, als seine Besitzer aus Österreich dort Ferien machten. Die Familie suchte überall nach dem Hund, konnte ihn aber nirgends finden. Als der Urlaub vorbei war, musste sie schweren Herzens ohne Charly wieder nach Hause fahren. So beschreibt es die Tochter der Familie auf ihrer Webseite im Internet. Wo der kleine Hund damals war, wisse bis heute niemand ganz genau.

Fest steht aber: Jetzt, fünf Jahre später, wurde eine Fußgängerin auf einen Hund aufmerksam, der in Schlüsselfeld allein auf der Straße lief. Die Frau brachte ihn zu einem Tierarzt. Der stellte fest, dass der Hund einen elektronischen Chip unter der Haut hat. So einen Chip bekommen viele Hunde und Katzen. Er wird mit einer Art Spritze eingesetzt. Auf dem Chip ist eine Nummer, die mit einem speziellen Gerät gelesen werden kann. Mit dieser Nummer fanden Tierschützerinnen und Tierschützer heraus, dass es sich bei dem Hund um Charly handelt und dass er der Familie in der Stadt Linz in Österreich gehört. So schnell wie möglich riefen die Leute vom Tierschutzbund bei der Familie an. Und die konnte kaum glauben, was sie hörte. "Meine Mutter fiel fast in Ohnmacht", schrieb die Tochter auf ihrer Webseite.

Die Familie hatte gar nicht mehr damit gerechnet, dass sie Charly noch einmal wiedersehen würde. Umso größer war die Freude, als der Hund nach Hause kam. "Charly erkannte uns", berichtete die Tochter. "Wir setzten uns einfach auf den Boden und ließen ihn auf uns zukommen. Er begrüßte uns mit einem Ablecken und ging immer wieder um uns herum." Charly sah allerdings deutlich dicker aus als früher. In den Jahren, in denen er weg war, wurde er wohl immer wieder gut gefüttert und bekam Übergewicht, teilte der Tierschutzbund mit. Auch seine Zähne waren schlecht. Aber Charly wurde gepflegt, vom Tierarzt behandelt und schnell wieder fit. "Er ist wieder wie früher, nur älter", schreibt die Tochter. "Er ist taub und sieht nicht mehr so gut, aber sonst ist er bester Gesundheit. In diesem Jahr ist Charlys Rückkehr unser schönstes Weihnachtsgeschenk."
Nach oben